Angriff auf Klinik: Obama entschuldigt sich bei "Ärzte ohne Grenzen"

Washington (dts Nachrichtenagentur) – US-Präsident Barack Obama hat sich in einem Telefonat für den Angriff auf das Provinzkrankenhaus in der afghanischen Stadt Kundus bei der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ entschuldigt. Das teilte der Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, am Mittwoch mit. In dem Gespräch mit der Präsidentin der Organisation, Joanne Liu, und einem weiteren Telefonat mit dem afghanischen Präsidenten Ashraf Ghani habe Obama sein tiefes Bedauern über den Vorfall ausgedrückt.

Bei dem Luftangriff auf das Krankenhaus waren am Samstag 22 Menschen ums Leben gekommen. Der Oberbefehlshaber der US- und Nato-Truppen in Afghanistan, John Campbell, erklärte bei einer Befragung durch den Streitkräfteausschuss des US-Senats, es habe einen Fehler in der US-Kommandokette gegeben. Die US-Regierung kündigte eine Untersuchung durch das Verteidigungsministerium an. „Ärzte ohne Grenzen“ sprach von einem Kriegsverbrechen und forderte eine unabhängige Untersuchung.

Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur