Andreas Gabalier: Mütter sollten länger zu Hause bleiben

Andreas Gabalier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Andreas Gabalier, über dts Nachrichtenagentur

Wien – Der österreichische Volksmusiker Andreas Gabalier ist der Ansicht, dass Mütter für ihre Kinder länger zu Hause bleiben sollten. „Ich glaube, dass es Kindern gut tut, wenn ihre Mutter länger zu Hause bleibt und sich um sie kümmert“, sagte er im Interview mit dem Magazin „Tina“. „Heute müssen doch viel zu häufig Schule und Kindergarten die Erziehung übernehmen!“ Über Familiennachwuchs sagte Gabalier: „Kinder möchte ich auf jeden Fall – irgendwann. Das gehört doch zum Leben dazu!“ Und gleich mehrere Kinder sollen es sein: „Wenn ich erstmal loslege mit dem Kinderzeugen, kann es also gut sein, dass ich so schnell nicht mehr damit aufhöre!“ Er selbst hat als Kind die Ferien häufig in den Bergen verbracht: „Die Berge sind für mich der Inbegriff von Heimat, der Ort, an dem ich am besten zur Ruhe komme“, sagte er.

„Dort bin ich nicht der Star Andreas Gabalier, sondern einfach nur der Andi.“ Lachend fügte der 30-Jährige hinzu: „Allerdings habe ich die Angewohnheit, bei jeder Bergtour unbedingt zum höchsten Punkt, zum Gipfel zu wollen – genau wie beim Sex!“

Über dts Nachrichtenagentur