Andrea Nahles: Ein schönes Auto zu fahren, ist für mich Luxus

Andrea Nahles, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Andrea Nahles, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Andrea Nahles, SPD-Politikerin und Bundesarbeitsministerin, hat eine Vorliebe für Autos. „Ein schönes Auto zu fahren, das ist für mich Luxus“, sagte die 44-Jährige in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“. Zurzeit genüge ihr ein Familienwagen, ein Peugeot.

„Ich hatte auch mal einen A4. Der sah harmlos aus, hatte aber diese sechs Zylinder unter der Haube.“ Einmal hatte sie auch das Vergnügen mit einem Lamborghini über die Nordschleife des Nürburgrings zu fahren – das habe ihr aber weniger gefallen: „Sie liegen direkt auf der Straße, spüren jedes Schlagloch sofort im Rücken“, so Nahles. Sehr gern hingegen reite sie auf ihrem Pferd Siepke, vor allem an den Wochenenden, wenn sie in ihrem Heimatdorf bei ihrer Familie sei. 3.000 Euro hatte Siepke einst gekostet: „Das war der günstigste Friese, der je in Deutschland verkauft wurde.“

Über dts Nachrichtenagentur