Amendingen – Unbekömmliche Kräutermischung konsumiert

Memmingen-Amendingen + 15.02.2014 + 14-0256

rtw kirchheim new-facts-euZur Party eines 18-Jährigen brachte ein 19-Jähriger am Samstag Abend, 15.02.2014, eine „Kräutermischung“ zum Rauchen mit, welche er vermutlich im Internet bestellt hatte. Beide zogen sich in ein Zimmer zurück, um die nach ersten Erkenntnissen unter das Betäubungsmittelgesetz (BtmG) fallende Substanz zu rauchen. Der 19-Jährige, der bei der Polizeiinspektion Memmingen bereits mehrfach auffiel, erlitt durch den Konsum einen epileptischen Anfall und begann sich zu erbrechen, sodass dem 18-jährigen Gastgeber gegen 22.30 Uhr nur noch die Wahl blieb, den Rettungsdienst zu verständigen. Die mit verständigte Polizeistreife sicherte die Verpackung der Mixtur und übergab das benutzte Rauchgerät dem Vater des 18-Jährigen zur Vernichtung. Gegen den 19-Jährigen, welcher die Nacht im Klinikum verbringen musste, wird nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang abermals vor solchen, angeblich legalen Kräutermischungen, deren Inhaltsstoffe fatale Nebenwirkungen nach sich ziehen können.

Anzeige