Altusried-Krugzell – Großbrand auf landwirtschaftlichen Anwesen – Brandursache noch nicht geklärt

26-09-2016_Oberallgaeu_Altusried-Krugzell_Brand-Buernhof_Feuerwehr_Poeppel_0034

Foto: Pöppel

Nach dem Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Krugzell bei Altusried, Lkrs. Oberallgäu, am Montag, 26.09.2016, ist die Brandursache weiterhin unklar. Bisher haben die Brandermittler der Kriminalpolizei Kempten keinen Hinweis auf eine mutwillige Brandstiftung gefunden.
Bei dem Brand sind eine Scheune und ein angrenzender Stall Raub der Flammen geworden. Der Schaden wird derzeit von den Ermittlern auf mehr als eine halbe Million Euro geschätzt.

26-09-2016_Oberallgaeu_Altusried-Krugzell_Brand-Buernhof_Feuerwehr_Poeppel_0024

Foto: Pöppel

Mehr als acht Stunden war ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und BRK-Betreuungseinheiten bei dem Brand gebunden. Zu Beginn des Einsatz musste eine über weite Strecken verlaufende Löschwasserversorgung aufgebaut werden. Der starke Wind erschwerte die Löscharbeiten und fachte das Feuer immer wieder an.
Bei dem Brand wurde der Landwirt und zwei seiner Lehrlinge verletzt. Sie erlitten eine leichte Rauchgasintoxikation. Die 130 Rinder und Pferde konnten glücklicherweise in Sicherheit gebracht werden.
Die Kriminalpolizei ist weiterhin mit Spezialisten daran, der Brandursache auf die Spur zu kommen.