Altusried – Detonierter Standaschenbecher vor Gemeinschaftsunterkunft – Zeugenaufruf

kriminalpolizei-rücken_poeppel_new-facts-euIn der Silvesternacht kam es zu einer Detonation eines Standaschenbechers vor einer Gemeinschaftsunterkunft Am Ellenberg in Altusried, Lkrs. Oberallgäu.

Noch am Neujahrstag wurden erste Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes (KDD) der Kriminalpolizei Memmingen aufgenommen. Durch die Wucht der Detonation, ausgelöst durch einen pyrotechnischen Gegenstand, wurden der Aschenbecher sowie der Eingangsbereich der Unterkunft stark beschädigt. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Kempten hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen ergaben, dass es sich bei dem verwendeten pyrotechnischen Gegenstand um einen Böller mit der Verkaufsbezeichnung „Super Cobra 6“ eines italienischen Herstellers handelt. Der Umgang mit dieser Art von Feuerwerkskörpern unterliegt in Deutschland der sprengstoffrechtlichen Erlaubnispflicht.

Zwischenzeitlich liegen Erkenntnisse vor, dass am 01.01.2017, gegen 01.30 Uhr eine graue Stufenhecklimousine im Bereich des Tatortes vorgefahren und kurze Zeit später mit erhöhter Geschwindigkeit weggefahren sein soll. Ein bislang Unbekannter hat sich der Unterkunft zu Fuß genähert, den Böller dort in dem Aschenbecher platziert und zur Detonation gebracht. Das Fahrzeug entfernte sich mit mindestens einer weiteren Person in unbekannte Richtung.

Das Kommissariat für Staatsschutz der Kriminalpolizei Kempten hat folgende Fragen:

  • Wem sind Personen bekannt, die Böller dieser Art erworben, besessen oder verwendet haben?
  • Wer kann Angaben zu verdächtigen Personen im Bereich der Gemeinschaftsunterkunft machen?
  • Wem sind zur Tatzeit eine graue Stufenhecklimousine oder andere, verdächtige Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Kempten unter Telefon 0831/9909-0 entgegen.