Altusried – 71-Jähriger verwechselt Gas- und Bremspedal – 15.000 Euro Schaden

31-03-2014_oberallgaeu_haldenwang_bankueberfall_fahndung_spurensicherung_polizei_poeppel_groll_new-facts-eu20140331_0027

Symbolfoto

Einen nicht alltäglichen Verkehrsunfall nahmen die Beamten der Polizeiinspektion Kempten am Montag Nachmittag, 25.08.2014, auf.

Ein 71-jähriger Mann wollte aus seiner Einfahrt rückwärts ausparken und fuhr dabei gegen einen Pkw des Nachbarn, der in dessen Grundstück geparkt war und dadurch um ca. 45 Grad gedreht und in ein Blumenrabatt geschoben wurde.

Des weiteren touchierte der Mann einen dahinter liegenden Baum und knickte diesen um, woraufhin er nach circa zwanzig Metern zum Stehen kam.

Anschließend wollte er wieder vorwärts in seine Hofeinfahrt zurück fahren. Dabei stieß er allerdings gegen sein geschlossenes Garagentor, so dass sein Pkw nunmehr vorne und hinten beschädigt war.

Beim geschädigten Pkw des Nachbarn entstand ein Schaden hinten rechts am Auto, die Gemeinde Altusried wird ebenfalls bezüglich des Baumes informiert.

Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von circa 15.000 Euro. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Offenbar hatte der Rentner Gas- und Bremspedal verwechselt.

Anzeige