Altmaier: Grüne waren 2013 noch nicht regierungsreif

Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) hat Verständnis dafür geäußert, dass sich die Grünen 2013 gegen eine Koalition mit der Union entschieden haben: „Die Grünen befanden sich nach ihrem schlechten Abschneiden in einer `Findungsphase` und fühlten sich – vermutlich zu Recht – den Anforderungen einer Koalition noch nicht gewachsen“, sagte Altmaier der „Bild“ (Montag). Die Grünen hätten damit „bewusst auf aktive politische Gestaltung verzichtet, aber das war ihr gutes Recht“, ergänzte der CDU-Politiker. Er selbst wolle sich an der Neuauflage der legendären „Pizza-Connection“, bei der in Bonn vor fast 20 Jahren erste Gespräche zwischen Unions-Politikern und Grünen geführt wurden, nicht beteiligen.

„Als Kanzleramtsminister arbeite ich für den Erfolg der jetzigen Koalition, das verträgt sich schlecht mit Spekulationen über die Zukunft“, so Altmaier. Alles habe seine Zeit. Die Pizza-Connection sei damals wichtig gewesen, weil CDU/CSU und Grüne so ihr Verhältnis entkrampfen konnten. „Mit vielen Grünen im Bundestag verstehe ich mich ohnehin seit Jahren gut – ganz unabhängig von Pizza oder Koalition.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige