Altmaier fordert FDP und Grüne zu Kompromissen auf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der komplizierten Gemengelage nach der Bundestagswahl hat Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) um Aufgeschlossenheit und Phantasie bei möglichen Koalitionspartnern geworben. Europa, Westbindung, soziale Marktwirtschaft und ökologische Verantwortung seien „Grundentscheidungen, mit denen Deutschland jahrzehntelang gut gefahren“ sei, sagte er dem Nachrichtenmagazin Focus. „Erfolgreiche Zukunftspolitik ist aber nur dann möglich, wenn man auch bereit ist, von eingetretenen Pfaden abzuweichen und neue Wege zu gehen: überall dort, wo Probleme und Veränderungen in der Gesellschaft es erfordern.“

Weiter sagte der CDU-Politiker: „Wir werden in den nächsten Tagen sehr intensive Gespräche führen – die Union untereinander, aber auch mit möglichen Partnern.“ Dieser Prozess werde allerdings „nicht von öffentlichem Trompetenschall begleitet“ sein. „Wichtig ist, dass man Unterschiede klar benennt, aber auch nach Wegen sucht, sie zu überwinden.“ Die „Bereitschaft zur Synthese unterschiedlicher Positionen“ sei „seit Langem das Erfolgsrezept unseres Landes“, so Altmaier.

Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur