Altenstadt – Verqualmte Wohnung führt zu Feuerwehreinsatz

Lkrs. Neu-Ulm/Altenstadt + 04.01.2013 + 13-0024

HLF-Mindelheim2 new-facts-euAm Freitag, 04.01.2013, gegen 18.00 Uhr, ging bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller die Meldung über einen Zimmerbrand in der Saarstraße in Altenstadt ein. Die eintreffende Feuerwehr Altenstadt stellte jedoch fest, dass im ersten Stock des Zweifamilienhauses noch kein Feuer entstanden war, sondern lediglich durch eine Abdeckplatte am eingeschalteten Herd eine starke Rauchentwicklung entstanden war. Laut der anwesenden 34-jährigen Wohnungseigentümerin hatte sie im Laufe des Tages mehrere Kinder im Alter von 5 – 6 Jahren in der Wohnung. Eines der Kinder dürfte dabei vermutlich eine Platte am Herd eingeschalten haben. Als sie mit ihrer eigenen Tochter, nachdem die anderen Kinder gegangen waren, ins Erdgeschoss zu ihren Eltern ging, hat sie nicht bemerkt, dass die Herdplatte eingeschalten war.

Erst, als sie gegen 18.00 Uhr wieder in ihre Wohnung kam, stellte sie die starke Rauchentwicklung fest und verständigte die Feuerwehr. Nachdem die Feuerwehr die Wohnung mit einem Hochdrucklüfter rauchfrei gemacht hatte, konnte die Wohnungseigentümerin wieder in ihre Wohnung. Außer der etwas deformierten Herdabdeckplatte entstand kein Sachschaden.

 

Anzeige