Allgäu – Neue Polizeibergführer für Schwaben Süd/West ausgebildet

06-07-2016_Ostallgaeu_Neuschwanstein_Vermisstensuche_Polizei_Poeppel_0010

Foto: Pöppel

Die „Alpine Einsatzgruppe Allgäu“ des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West hat zwei neue Polizeibergführer, nachdem diese vergangene Woche die Zusatzausbildung hierzu erfolgreich abgeschlossen haben! Mit dabei: Die erste Bergführerin der bayerischen Polizei.

Foto: Polizei

Foto: Polizei

Ronja Lewandowski (Polizeiinspektion Oberstdorf, Lkr. Oberallgäu) und Markus Schwesinger (Polizeistation Fahndung Pfronten, Lkr. Ostallgäu) haben zuvor eine Ausbildung durchlaufen, die alle Alpinsportbereiche im Sommer und Winter beinhaltet. Sie ist dauert insgesamt 17 Wochen, die auf drei Jahre verteilt sind und von denen am Ende eine anspruchsvolle Prüfung in Theorie und Praxis steht; diese haben die beiden Polizisten am vergangenen Samstag (24. September 2016) erfolgreich bestanden.

Foto: Polizei

Foto: Polizei

Damit besitzt das Präsidium Schwaben Süd/West nun zehn Bergführer in der Alpinen Einsatzgruppe (AEG). Diese 16-köpfige Gruppe besteht aus Polizeibeamten, die allesamt über eine Ausbildung zum Alpinbeamten verfügen und somit spezielle Sachbearbeiter innerhalb der Polizei darstellen.
Sie kommen zur Bewältigung polizeilicher Aufgaben im Gebirge und im Zusammenhang mit Sportarten mit alpinen Charakter zum Einsatz. Dies können beispielsweise Berg-, Lawinen- und Skiunfälle, Vermisstenfälle, Flugunfälle, Umweltdelikte und vieles andere mehr im alpinen Gelände sein. Immer öfter werden sie zur Bearbeitung von Unfällen in Trendsportarten wie Canyoning oder in Hochseilgärten eingesetzt. Ergänzt wird die Gruppe durch zwei Diensthunde, die über Ausbildung zur Suche von Lawinenverschütteten verfügen und auf Hubschrauberflüge mitsamt Windeneinsatz trainiert sind.

Ronja Lewandowski und Markus Schwesinger werden ihre Ernennungsurkunden zum Polizeibergführer am 8. Oktober von Herrn Innenminister Joachim Herrmann und Polizeipräsident Werner Strößner überreicht bekommen.

 

Hier einige Bilder einer Vermisstensuche im Alpinengelände, bei der auch Kräfte der Alpinen-Einsatzgruppe beteiligt waren.