Allgäu-Airport – Wieder innerdeutsche Flüge ab März 2015! – Intersky macht Zwischenstop

allgaeu-airport-memmingen-100_h-360_v-img__16__9__xl_w-640_-6ecbffbf3dd98a5c8156e3adec8a912f72d7fcccAm Freitag, 19.12.2014, sickerte aus dem Allgäu-Airport durch, dass es nach den schlechten Nachrichten der vergangenen Wochen und Tage es auch wieder Positives zu vermelden gibt.

Es ist noch nicht bestätigt, aber wohl soll es ab März 2015 wieder Flüge von Memmingerberg nach Hamburg und Berlin geben und das gleich mehrmals wöchentlich. Welche Airline der neue Partner des Allgäu-Airports wird in bis dato ein Geheimnis.
Weiter berichtet die Deutsche Presse Agentur, dass der Allgäu Airport wie geplant seine Infrastruktur ausbauen kann. Wie die Regierung von Oberbayern am Dienstag, 16.12.2014, mitteilte, hat sie die bauliche und betriebliche Erweiterung des Verkehrsflughafens genehmigt. Die Pläne des Airports sehen unter anderem vor, das Terminal zu erweitern und die Start- und Landebahn von 30 auf 45 Meter zu verbreitern und mit neuen Rollwegen auszustatten. Geplant sind darüber hinaus neue Hallen, in denen Flugzeuge untergestellt und gewartet werden können.

Mit dem Ausbau will der Regionalflughafen auch die Flugzeiten ausdehnen. Bislang sind Flüge nach 22.00 Uhr nur unter besonderen Voraussetzungen erlaubt. Nach Angaben der Regierung von Oberbayern wird die Betriebszeit auf 23.00 Uhr verlängert – allerdings sind die Nachtflüge erneut an bestimmte Voraussetzungen geknüpft.

Airport-Geschäftsführer Ralf Schmid freut sich über den positiven Bescheid aus München. «Das ist ein großer Vertrauensbeweis in die Zukunft des Allgäu Airport», sagte er laut Mitteilung. Der Flughafen wolle in den nächsten Jahren 15 Millionen Euro investieren.

 

-> austrianaviation.net – InterSky: Hamburg und Berlin ab Memmingen