Allgäu-Airport – Polizeikräfte proben den Ernstfall – Einsatzübung am Flughafen

Memmingen/Lkrs. Unterallgäu/Memmingerberg | 01.10.2011 | 11-1107

Allgäu-Airport – Dunkelheit auf dem Gelände des Allgäu Airport, der reguläre Flugbetrieb ist längst eingestellt. Nur eine Maschine steht einsam auf einem Vorfeld, als Polizeikräfte das Flughafengelände weiträumig absperren. Einsatzkräfte der Memminger Polizei, Spezialkräfte des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West und Spezialeinheiten aus München rücken an, im Polizeipräsidium in Kempten tritt der Führungsstab zusammen. Grund für dieses Aufgebot war eine Einsatzübung der Polizei am vergangenen Samstag, 01.10.2011.

11-1107-1

Das Übungs-Szenario: Zwei aggressive Passagiere verhindern, dass andere Fluggäste und die Crew nach der Landung das Flugzeug verlassen können und stellen Forderungen, mit denen sich die Einsatzkräfte konfrontiert sehen. Die Bedrohungslage soll durch die Übungskräfte vorrangig über deeskalierende Kommunikation gelöst werden, parallel bereiten sich jedoch Spezialeinheiten auf eine polizeiliche Intervention vor.

Über 100 Beamte am Übungseinsatz beteiligt
Eine rein polizeiliche Einsatzübung  in dieser Größenordnung ist neu für den Allgäu-Airport. Über 100 Beamte des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West und der Spezialeinheiten nahmen an der Nachtübung teil, die gut drei Monate lang akribisch vorbereitet wurde.  Ziel der Übung sei es, „bestehende Alarmkonzepte zu überprüfen und ein koordiniertes Handeln der Einsatzkräfte unter realitätsnahen Bedingungen zu trainieren“  sagt Übungsleiter Werner Mutzel, der beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West für derartige Einsatzlagen zuständig ist.  „Wir müssen bei exponierten und sicherheitsrelevanten Objekten unseren Einsatzkräften die Gelegenheit für Einsatzübungen geben“, ergänzt Polizeivizepräsident Klaus Faltenbacher. „Nur hierdurch kann man die vielen Aspekte einer solchen Lage berücksichtigen und Probleme rechtzeitig erkennen.“
Täter festgenommen
Nach vier Stunden zäher Verhandlungen, die durchweg in englischer Sprache geführt wurden, konnten die Täter, allesamt rollenspielende Polizeibeamte, durch Spezialkräfte überwältigt und festgenommen werden. Die unbeteiligten Fluggäste und die Crew konnten befreit werden, ein Weiterflug ins Ausland wurde verhindert. Die eingesetzten Beobachter werden in den nächsten Tagen die im Rahmen der Übung gewonnenen Erkenntnisse aufbereiten und auswerten. Die Bevölkerung nahm indes aufgrund der nächtlichen Uhrzeit keine Notiz von den scheinbar spektakulären Ereignissen in ihrer Nachbarschaft.

11-1107-2

Lagebesprechung

Bilder: Polizeipräsidium Schwaben Süd/West

Anzeige