Allgäu-Airport – PFT im Grundwasser der Gemeinde Ungerhausen – erste Messergebnisse liegen vor

Foto: Pöppel

Foto: Pöppel

Seit die PFT-Problematik auf dem ehemaligen Militärgelände Memmingerberg, dem jetzigen Allgäu-Airport, bekannt ist, überprüft die Gemeinde Ungerhausen  in Absprache mit Wasserwirtschaftsamt und Landratsamt Unterallgäu ihr Trinkwasser regelmäßig auf polyfluorierte Tenside, kurz PFT. Diese Stoffe waren früher regelmäßig in Löschschäumen von Feuerwehren enthalten (siehe unseren Hauptbericht).
Das Landratsamt Unterallgäu wurde nun aktuell informiert, dass erstmals PFT im Trinkwasser der Gemeinde Unterhausen nachgewiesen wurde – allerdings in einer äußerst geringen Menge. Einen gesetzlichen Grenzwert in der Trinkwasserverordnung gibt es für die Stoffgruppe der PFT bislang nicht.
Die Bewertung der perfluorierten Verbindungen im Trinkwasser erfolgt deshalb gemäß den Empfehlungen des Umweltbundesamtes Berlin:
Als langfristiger Zielwert bzw. als allgemeiner Vorsorgewert wird ein Wert kleiner gleich  0,1 µg/l (µg bedeutet Mikrogramm; 1 µg ist ein Millionstel Gramm) angegeben. Dieser Wert gilt im Sinne einer lebenslangen gesundheitlichen Vorsorge. Das Erreichen des Werts gibt noch keinen Anlass zur gesundheitlichen Besorgnis.
In Ungerhausen wurde dieser Wert bei Weitem nicht erreicht: Nach mehreren Messungen des Labors liegt die Summe aller PFT-Stoffe zwischen 0,005 und 0,006 Mikrogramm pro Liter – das ist also eine ca. 20-fache Unterschreitung des Ziel- oder Vorsorgewerts. Das Trinkwasser der Gemeinde kann somit ohne Einschränkung genutzt werden.
Nach Auffassung des Landratsamts Unterallgäu gibt es deshalb derzeit keinen unmittelbaren Handlungsbedarf für die Gemeinde Ungerhausen. Die regelmäßigen und in engen Zeitabständen durchgeführten Trinkwasseranalysen sollen aber zuverlässig fortgeführt werden. Das Landratsamt Unterallgäu wird die Angelegenheit mit hoher Aufmerksamkeit begleiten. Am Mittwoch, 22.04.2015, fand am Landratsamt Unterallgäu in Mindelheim eine Besprechung mit den Beteiligten statt, um das weitere Vorgehen abzustimmen.