Allgäu-Airport – Flugsicherung streicht Flüge wegen Unwetter

Lkrs. Unterallgäu/Memmingerberg + 05.07.2012 + 12-1670

06-07-2012 betreuungseinsatz memmingerberg new-facts-eu

Für rund 200 Urlaubsfluggäste, die auf dem Weg in den warmen Süden waren, waren von der Streichung der Flüge nach Porto und Faro betroffen. Die Flugsicherung hat auf Grund der Unwetterlage die Flüge aus Sicherheitsgründen gestrichen.

 

Die Urlaubsreisenden wurden in der Festhalle Memmingerberg untergebracht. Betreuungseinheiten von Bayerischen Roten Kreuz, des Malteser Hilfsdienstes und der Johanniter-Unfall-Hilfe wurden von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller alarmiert. Unter der Leitung des OrGL und des Leitenden Notarztes Dr. Rainer Grosch, mit Unterstützung der UG-San-EL (MHD MM), wurde die Betreuung der Fluggäste organisiert. Unterstützt wurden die Sanitätskräfte vom Technischen Hilfswerk Memmingen (THW), der Feuerwehr Memmingerberg und dem Landratsamt Unterallgäu. Es wurden Matratzen und Feldbetten aufgestellt, Verpflegung bereitgestellt und sich um die Reisenden gekümmert. Der Betreuungseinsatz der verschiedenen Hilfsorganisationen hat gezeigt, dass man sehr schnell in der Lage ist auch größere Menschengruppen zu versorgen.

Am Freitag Morgen, 06.07.2012, konnten die Urlauber dann ihren Flug in den warmen Süden antreten. Die Helfer klappten ihre Feldbetten wieder zusammen und die Hausmeister der Festhalle stuhlten die Halle bereits wieder für die nächste Veranstaltung.

Anzeige