Alfred Koch: Europas Russland-Politik ineffektiv

Fahne von Russland, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Russland, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Europas Russland-Politik ist nach Ansicht des früheren russischen Vize-Regierungschefs Alfred Koch ineffektiv. „Entweder integrieren wir Russland wirklich und ernsthaft in die westlichen Strukturen. Oder aber der Westen muss endlich Härte zeigen“, forderte der Politiker in einem Gast-Beitrag für das Nachrichtenmagazin „Focus“.

Die Erfahrungen des 20. Jahrhunderts lehrten, dass Appeasement-Politik zu keinem Erfolg führe. Der Westen gebe sich in dem Konflikt mit Russlands Präsident Wladimir Putin mit kleinen Kompromissen zufrieden, monierte Koch. „Wieder wird nur geredet und das Problem unter den Teppich gekehrt.“ Die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Russland scheine wichtiger als die Folgen der russischen Aggression in der Ukraine, kritisiert der 53-Jährige, der aus Angst vor Verfolgung in Russland inzwischen in Deutschland lebt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige