Alfred Biolek guckt kein Fernsehen

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Talkmaster und Entertainer Alfred Biolek interessiert sich nicht für das aktuelle TV-Programm. „Ich gucke kein Fernsehen“, gestand Biolek, der mit der Kochshow „Alfredissimo“ berühmt wurde, im Gespräch mit der Programmzeitschrift „Auf einen Blick“. Das TV-Programm von heute sei völlig anders und habe mit dem Fernsehen, das er geliebt habe, nichts mehr zu tun.

„Meine Kochshow war die einzige in der Woche, meine Talkshow die einzige in der Woche. Heutzutage gibt es diese Formate jeden Tag.“ Zurzeit lebt „Bio“ allein in Köln und geht in seiner Freizeit gerne spazieren. Daneben ist er seinem Lieblingshobby – dem Kochen – treu geblieben. „Ich suche mir immer Gerichte aus, die zur entsprechenden Jahreszeit passen.“ Und auch ein Gläschen Wein gönnt er sich nach wie vor gerne. Denn: „Egal, ob Rotwein oder Weißwein – wenn der Wein ins Glas kommt, ist es immer ein schöner Moment.“ Angst vor dem Tod habe er nicht. „Wenn man so alt geworden ist wie ich, gehört er einfach dazu. Außerdem glaube ich an ein Leben nach dem Tod“, sagte der 79-Jährige.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige