Alexander Gauland stellt sich hinter Björn Höcke

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im AfD-internen Streit um den Umgang mit Pegida hat sich Parteivize Alexander Gauland hinter den Thüringer Björn Höcke gestellt. Höcke will einen Beschluss des Parteivorstandes ignorieren, der vorgibt, Pegida zu meiden. Gauland sagte dazu der „Bild am Sonntag“: „Herr Höcke hat mit seinen Demonstrationen viele Menschen an die AfD gebunden und leistet enorm viel für die Partei. Er hat deshalb ein gutes Recht, auch mal von einem Vorstandsbeschluss abzuweichen.“

Gauland, der sich in der Abstimmung zum Vorstandbeschlusses enthalten hatte, betonte, er habe zu Höcke ein „hervorragendes Verhältnis“.

Björn Höcke und Alexander Gauland, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Björn Höcke und Alexander Gauland, über dts Nachrichtenagentur