Albishofen – Rollerfahrer schwerstverletzt – Unfallverursacher flüchtet

Lkrs. Unterallgäu/Albishofen | 26.01.2012 | 12-0199

Nachtrag 27.01.2012: Nach Angaben der Polizei ist der Rollerfahrer ausser Lebensgefahr und sein Gesundheitszustand stabil.

DSC 0013

Ein folgenreicher Verkehrsunfall hat sich am Mittwoch, 26.01.2012, gegen 6.30 Uhr, ereignet. Ein 56-jähriger Mann, aus dem Unterallgäu, befand zu diesem Zeitpunkt mit seinem  gedrosselten Roller auf dem Weg zur Arbeit. Auf der Kreisstraße MN 18 zwischen Albishofen und Herbishofen kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem von hinten kommenden Fahrzeug und dem Mofa. Während der Mofafahrer stürzte, setzte der zunächst unbekannte Pkw Fahrer seine Fahrt fort und beging Unfallflucht.

Karte AlbishofenNachfolgende Verkehrsteilnehmer kümmerten sich um den Verletzten und verständigten den Rettungsdienst und die Polizei. Der 56-Jährige erlitt bei dem Vorfall lebensgefährliche Verletzungen und wurde ins Klinikum Memmingen verbracht. Von dort aus wurde er in eine Spezialklinik verlegt. Aufgrund der an der Unfallstelle gefundenen Spuren wurde mit der Fahndung nach einem bestimmten Fahrzeugtyp begonnen. Am frühen Nachmittag konnte eine Streife der Polizeiinspektion Memmingen ein entsprechendes unfallbeschädigtes Fahrzeug feststellen. Ein 19-jähriger Tatverdächtiger konnte zwischenzeitlich ermittelt werden. Die Hintergründe für die Unfallflucht sind derzeit noch unbekannt.

Anzeige