Alberschwende (A) – Frontalzusammenstoss mit Rettungsfahrzeug – drei Verletzte

 

KAT Schutz-Ostallgäu-Oberallgäu-Füssem-Forggensee-THW-Feuerwehr-Rettungsdiest-Schiff-Brand-Wasserwacht-Verletzte-11.10.2014-Bringezu-new-facts (616)

Foto: Bringezu

Ein 19-jähriger Pkw-Lenker fuhr am Dienstag Morgen, 14.10.2014, um 05.46 Uhr, in Alberschwende auf der L 00 von Alberschwende kommend in Richtung Schwarzach. Im Ortsteil „Gschwend“ bei StrKm. 7,18 geriet er aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem entgegenkommenden – nicht auf Einsatzfahrt befindlichen – Rettungsfahrzeug zusammen.

Durch die hohe Aufprallwucht wurde der Pkw um 180 Grad gedreht und prallte gegen die Fassade eines Firmengebäudes. Der 19-Jährige Pkw-Lenker, der 28-jährige Lenker des Rettungsfahrzeuges sowie eine 28-jährige, am Beifahrersitz befindliche Rettungssanitäterin, wurden mit Verletzungen noch unbestimmten Grades in die Krankenhäuser Bregenz und Dornbirn eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die L200 musste bis 07.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Die Umleitung erfolgte über die L49.Im Einsatz waren die Rettung Egg mit mehreren Helfern, First Responder –  Ortsstelle Alberschwende, Feuerwehr Alberschwende sowie mehrere Polizeistreifen.

Anzeige