Alba-Chef Schweitzer sieht Entwicklung in China positiv

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Axel Schweitzer, Chef der Berliner Recyclingkonzerns Alba Group, die stark in China engagiert ist, sieht die dortige Entwicklung positiv. „Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt kann nicht dauerhaft um sechs oder sieben Prozent wachsen“, sagte Schweitzer dem „Tagesspiegel“. „Wenn sich das Wachstum reduziert, finde ich das sogar gesund.“

Am 21. Januar soll in Hongkong der Grundstein für eine Alba-Fabrik gelegt werden, Schweitzer zufolge „die modernste Anlage zum Recycling von Elektroschrott in Südostasien“ und für Alba „einer der größten Aufträge in unserer Firmengeschichte“. In der Provinz Guangdong soll ab Mitte des Jahres eine Fabrik zur Müllverwertung entstehen.

Fahne von China, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von China, über dts Nachrichtenagentur