Al-Wazir: Grenzkontrollen lösen Probleme nicht

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hat die Entscheidung der Bundesregierung zur Wiedereinführung von Grenzkontrollen kritisiert. „Die Politik der Bundesregierung in den letzten Wochen ist, vorsichtig ausgedrückt, alles andere als konsistent“, sagte der Grünen-Politiker in einem Interview der „Frankfurter Rundschau“ (Montagausgabe). Das Aussetzen des Schengen-Vertrags löse „nicht die Probleme, die Flüchtlinge dazu bringen, sich auf den Weg zu machen“.

In der Flüchtlingskrise müssten endlich alle Ebenen von der EU und ihren Mitgliedsstaaten über die Bundesregierung und die Länder bis zu den Kommunen eng zusammenarbeiten, forderte Al-Wazir: „Dann, aber nur dann, gilt der Satz von Angela Merkel, dass wir es schaffen können.“