Agrarminister Schmidt will Tabak-Werbeverbot für Deutschland

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung will Werbung für Zigaretten, Zigarren und andere Tabak-Produkte künftig komplett verbieten. Gegenüber „Bild“ kündigte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) ein Tabak-Werbeverbot an. Künftig soll demnach im Kino und auf Plakaten nicht mehr für Tabak-Produkte geworben werden dürfen.

„Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass eine allgegenwärtige Werbung in der Öffentlichkeit den Einstieg in das Rauchen aktiv fördert“, sagte Schmidt gegenüber „Bild“. „Deutschland ist neben Bulgarien das einzige Land in der Europäischen Union, in dem die Außenwerbung für Zigaretten noch erlaubt ist. Dies konterkariert unsere intensiven Bemühungen in der Tabakprävention gerade bei Kindern und Jugendlichen.“ Deshalb strebe er ein Verbot der Außenwerbung mit Plakaten sowie der Kinowerbung für Tabakerzeugnisse und elektronische Zigaretten an. Einen genauen Starttermin nannte Schmidt jedoch noch nicht.

Raucherwarnung auf Zigarettenschachtel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Raucherwarnung auf Zigarettenschachtel, über dts Nachrichtenagentur