Agrarminister Schmidt nimmt Glyphosat-Entscheidung auf eigene Kappe

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat Verantwortung für die Zustimmung zur weiteren Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat übernommen. „Ich habe eine Entscheidung für mich getroffen und in meiner Ressortverantwortung“, sagte der CSU-Politiker am Dienstag im ARD-„Morgenmagazin“ als Antwort auf die Frage, ob er Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vor der Entscheidung informiert habe. Er habe „rein sachorientiert als Fachminister“ in dieser Frage entschieden, sagte Schmidt weiter.

Der Agrarminister verteidigte sein Abstimmungsverhalten: Nur Politiker, die dazu bereit seien, Entscheidungen zu treffen, würden das Land voranbringen. Außerdem wäre eine Glyphosat-Verlängerung um mindestens fünf Jahre „auch ohne die Entscheidung gestern in Brüssel“ gekommen.

Christian Schmidt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Christian Schmidt, über dts Nachrichtenagentur