Afghanistans Präsident kündigt Waffenruhe mit Taliban an

Kabul (dts Nachrichtenagentur) – Afghanistans Präsident Ashraf Ghani hat eine vorübergehende Waffenruhe mit den Taliban angekündigt. Die Waffen sollten bis zum 20. Juni schweigen, sagte Ghani am Donnerstag in einer Videobotschaft. „The Government of the Islamic Republic of Afghanistan announces ceasefire from the 27th of Ramadan until the fifth day of Eid-ul-Fitr“, schrieb er im Anschluss auf Twitter.

Demnach könnte die Waffenruhe vom 12. bis zum 19. Juni gelten. Jegliche offensiven Manöver gegen die militanten Taliban sollen laut Ghani in diesem Zeitraum gestoppt werden. Gegen andere Terrororganisationen werde man aber weiter vorgehen, so der afghanische Präsident. Die angekündigte Waffenruhe ist eine Reaktion auf eine Versammlung von Religionsführern, die sich zuletzt mit Selbstmordanschlägen befasst und solche Angriffe als sündhaft, verboten und „haram“ verurteilt hatte. Am Rande des Treffens hatte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt.

Ashraf Ghani, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ashraf Ghani, über dts Nachrichtenagentur