Afghanistan: Ghani zum neuen Präsidenten erklärt

Kabul – Der ehemalige Finanzminister Ashraf Ghani soll der neue Präsident Afghanistans werden: Das erklärte die afghanische Wahlkommission am Sonntag. Sein Kontrahent Abdullah Abdullah soll demnach Chef der Einheitsregierung, auf die sich Ghani und Abdullah zuvor geeinigt hatten, werden. Der Einigung war ein wochenlanger Streit um den Ausgang der Stichwahl um das Präsidentenamt am 14. Juli vorausgegangen.

Sowohl Abdullah als auch sein Gegenkandidat Ashraf Ghani hatten den Wahlsieg für sich beansprucht. Unter Vermittlung von US-Außenminister John Kerry war eine Einigung auf Neuauszählung der Stimmen getroffen worden, die Veröffentlichung des Endergebnisse war jedoch immer wieder verschoben worden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige