AfD-Vize-Sprecher warnt seine Partei vor Zusammenarbeit mit Pegida

Abstimmung auf dem Gründungsparteitag der
Foto: Abstimmung auf dem Gründungsparteitag der „Alternative für Deutschland“ am 14.04.2013, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Hans-Olaf Henkel, stellvertretender Sprecher der Partei Alternative für Deutschland (AfD) fürchtet, dass eine Zusammenarbeit zwischen seiner Partei und den Pegida-Demonstranten der AfD schaden könnte. „Wir sollten uns tunlichst von dieser Bewegung fernhalten“, warnte der ehemalige BDI-Präsident Henkel seine Parteikollegen in einem Interview mit dem „Spiegel“. Denn sonst würden alle möglichen rechtspopulistischen Ausfälle einzelner Pegida-Demonstranten auch der AfD angelastet.

Mit Blick auf seinen Vorstandskollegen Alexander Gauland sagte Henkel, er könne nicht verstehen, wieso man „extra aus Brandenburg anreisen“ müsse, „um diese Truppe zu sehen“.

Über dts Nachrichtenagentur