AfD-Vize Gauland bedauert Rücktritt von Oertel

Alexander Gauland, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Alexander Gauland, über dts Nachrichtenagentur

Berlin/Dresden – Der stellvertretende Vorsitzende der AfD, Alexander Gauland, bedauert den Rücktritt der Pegida-Organisatorin Kathrin Oertel. „Ich bedauere es aufgrund meiner persönlichen Erfahrung, die ich mit Frau Oertel gemacht habe, dass sie sich offensichtlich zurück ziehen will“, sagte Gauland gegenüber „Bild“ (Donnerstag). Gauland betonte ausdrücklich: „Ich habe sie bei unserem gemeinsamen Auftritt bei Jauch schätzen gelernt.“

Auch wenn es ihm nicht zustehe, interne Bewegungen im Orga-Team von Pegida zu kommentieren, so Gauland gegenüber „Bild“, sei er „trotz allem zuversichtlich, dass diese personellen Veränderungen dieser Bewegung keinen Abbruch tun werden.“ Am 18. Januar hatte Gauland neben Oertel in der ARD-Sendung „Günther Jauch“ gesessen und Pegida zum Teil verteidigt.

Über dts Nachrichtenagentur