AfD-Politiker Pretzell: Lucke hat sich völlig disqualifiziert

Bernd Lucke, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bernd Lucke, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Im Streit um die künftige Ausrichtung der Alternative für Deutschland (AfD) hat der AfD-Vorsitzende in Nordrhein-Westfalen, Marcus Pretzell, Parteichef Bernd Lucke scharf angegriffen: „Lucke hat sich mit seinem Weckruf völlig disqualifiziert“, sagte Pretzell dem Nachrichtenmagazin „Focus“. „Er wird auf dem Parteitag im Juni schwerlich eine Mehrheit bekommen, sollte er sich als Sprecher zur Wiederwahl stellen.“ Pretzell sitzt zusammen mit Lucke für die AfD im Europaparlament und ist ein enger Verbündeter von Frauke Petry.

Die Co-Vorsitzende von Lucke gilt als dessen größte Rivalin. Pretzell warf Lucke vor, eine Parteineugründung zu betreiben. „Ich glaube, dass eine solche Partei chancenlos sein würde“, sagte er dem „Focus“. „Zwar halten manche Lucke für das beste Aushängeschild, aber er überschätzt sich, wenn er glaubt, dass die Mitglieder ihm zuliebe reihenweise austreten.“ Ein Abdriften seiner Partei ins rechte Spektrum kann Pretzell nicht erkennen. „Es gibt keinen Rechtsruck in der AfD“, betonte er. „Das ist allenfalls ein letzter hilfloser Versuch eines potentiellen Parteineugründers, andere doch noch zum Übertritt zu bewegen.“

Über dts Nachrichtenagentur