AfD-Chef Meuthen will Spitzenkandidatur von Alice Weidel

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der AfD-Co-Vorsitzende Jörg Meuthen bringt seine Vorstandskollegin Alice Weidel als Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2017 ins Spiel. „Ich könnte mir Alice Weidel sehr gut als Spitzenkandidatin vorstellen“, sagte Meuthen der Zeitung „Bild“. Meuthen unterstrich, Weidel habe „dafür das Format“.

Zudem kündigte Meuthen eine persönliche Erklärung der 37-Jährigen an. Demnach werde sich Weidel „in wenigen Tagen öffentlich äußern“. Zuletzt hatten die AfD-Bundesvorstandsmitglieder Albrecht Glaser und Dirk Driesing sich in der Zeitung für eine Spitzenkandidatur von Meuthens Co-Chefin Frauke Petry ausgesprochen. Weidel ist Co-Autorin eines internen Vorstandspapiers, in dem mit Blick auf Petry „eigenmächtige PR-Aktionen Einzelner“ kritisiert worden waren. Meuthen, der auch Fraktionsvorsitzender der AfD im Stuttgarter Landtag ist, schließt für sich selbst einen Wechsel nach Berlin aus.

Jörg Meuthen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Jörg Meuthen, über dts Nachrichtenagentur