AfD-Chef Meuthen springt Gauland bei

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach seiner umstrittenen Äußerung zum Fußballer Jérôme Boateng erhält der AfD-Vizevorsitzende Alexander Gauland Rückendeckung aus der Parteispitze. „Alexander Gauland ist von der Frankfurter Allgemeinen – ob willentlich oder nicht – komplett falsch verstanden worden und hat das inzwischen richtiggestellt. Damit sollte die Sache erledigt sein“, sagte Jörg Meuthen, Bundessprecher der AFD, dem „Handelsblatt“.

Zugleich betonte Meuthen, dass AfD mit der deutschen Nationalmannschaft mitfiebere und stolz auf alle Spieler sei, „die unser Land repräsentieren, egal welche Religion oder Hautfarbe sie haben“. „Wenn Herr Boateng sich eines Tages dazu entschließen sollte, in meine Nachbarschaft zu ziehen, würde ich mich über ihn als neuen Nachbarn freuen“, sagte Meuthen.

Jörg Meuthen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Jörg Meuthen, über dts Nachrichtenagentur