AfD bekommt in Emnid-Umfrage auf Rekordwert

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Union legt in der aktuellen Emnid-Umfrage zum Jahresende in der Wählergunst zu und verzeichnet ihren besten Wert seit Anfang Oktober. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich im Auftrag von „Bild am Sonntag“ erhebt, klettern CDU/CSU wie schon in der Vorwoche um einen Punkt und erreichen nun 39 Prozent. Damit bauen die Christdemokraten ihren Vorsprung zum Koalitionspartner SPD auf 15 Punkte aus.

Die Sozialdemokraten liegen bei 24 Prozent (minus 1). Ein weiterer großer Gewinner ist die AfD, die um einen Punkt auf 9 Prozent zulegen kann. Nach Angaben der „BamS“ ein Rekordwert bei Emnid. Andere Umfrageinstitute haben für die AfD allerdings schon 10 Prozent Zustimmung gemessen. Ebenfalls einen Prozentpunkt mehr erreicht in der Emnid-Umfrage die Linkspartei mit 10 Prozent. Unverändert bleibt der Wert der Grünen (9 Prozent). Die FDP (minus 1) würde mit 4 Prozent den Einzug in den Bundestag verpassen. Auch die Sonstigen verlieren einen Punkt und kommen auf 5 Prozent. Emnid befragte vom 17. bis zum 22. Dezember 1.832 Personen.

Gründungsparteitag der
Foto: Gründungsparteitag der „Alternative für Deutschland“, über dts Nachrichtenagentur