Ärztekammern gegen Beihilfe zum Suizid

Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Ärztekammern in Deutschland haben sich deutlich gegen eine ärztlich assistierte Selbsttötung von Todkranken ausgesprochen. Die Aufgabe von Ärzten sei es, das Leben zu erhalten, die Gesundheit zu schützen und wiederherzustellen, Leiden zu lindern und Sterbenden Beistand zu leisten, erklärte die Bundesärztekammer am Freitag. Die Tötung des Patienten, auch wenn sie auf dessen Verlangen erfolgt, sowie die Beihilfe zum Suizid gehörten nicht dazu.

Dagegen werde die in Politik und Öffentlichkeit geführte Diskussion über Sterbebegleitung und die damit verbundenen Maßnahmen zur Verbesserung der Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen begrüßt. Damit werde endlich das Schweigen über das Tabuthema Tod gebrochen.

Über dts Nachrichtenagentur