"Ärzte ohne Grenzen": Ebola-Epidemie könnte noch Monate dauern

Ebolavirus, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ebolavirus, über dts Nachrichtenagentur

Genf – Nach Ansicht der Nichtregierungsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ könnte es noch mindestens sechs Monate dauern, bis die Ebola-Epidemie in Westafrika unter Kontrolle gebracht werden könne. Das Virus breite sich derzeit schneller aus, als es bekämpft werden könne, erklärte die Vorsitzende der Organisation, Joanne Liu, am Freitag nach einem zehntägigen Besuch in den betroffenen Staaten. Dennoch zeigte sie sich zuversichtlich, dass die Ausbreitung der Krankheit eingedämmt werden könne.

Dafür sei jedoch internationale Zusammenarbeit unter der Führung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) notwendig. Der WHO zufolge wurden bisher fast 2.000 Fälle gemeldet. Die Organisation geht jedoch davon aus, dass es noch weit mehr Fälle geben könnte. Die Krankheit trete in vielen Fällen in abgelegenen Gegenden auf, in denen es kein effizientes Meldesystem gebe.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige