Ärger im Zeltlager mit fremden Jugendlichen

 

polizisten-38

Foto: Symbolfoto

 Ärger gab es beim Jugendzeltlager der Pfarrgemeinde Germaringen als am Donnerstag, dem 14.08.2014, gegen 22.30 Uhr, fünf Heranwachsende auf dem Georgiberg erschienen und die Jugendgruppe störten. Einer der jungen Männer, ein 19jähriger aus dem Kaufbeurer Bereich fuhr in diesem Zusammenhang betrunken mit einem geliehenen Mofa herum. Als die Fünf schließlich nach Aufforderung der Betreuer die Örtlichkeit verließen verabschiedete sich der stark angetrunkene 19jährige mit dem Ruf “Sieg Heil Kameraden“. Der Mann konnte durch die Polizei ermittelt und später zuhause angetroffen werden. Wegen der Trunkenheitsfahrt musste er sich einer Blutentnahme unterziehen, außerdem erwartet ihn eine Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Anzeige