Ägypten: Mindestens 19 Tote bei Busunglück

Kairo – Bei einem Busunglück im Südosten Ägyptens sind am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) mindestens 19 Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. Die Fahrer zweier Minibusse hatten kurz vor Sonnenaufgang versucht, einem entgegenkommenden Fahrzeug auszuweichen und in Folge dessen die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren, teilten örtliche Behörden mit. Im weiteren Verlauf seien die beiden Fahrzeuge in einen Bewässerungskanal gestürzt.

Unter den Opfern sollen sich viele Kinder befinden, hieß es seitens der Rettungskräfte. Die Insassen hatten sich auf dem Rückweg von einer Hochzeit befunden, als sich das Unglück ereignete.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige