Ägypten: Gericht bestätigt Todesurteil gegen Ex-Präsident Mursi

Kairo (dts Nachrichtenagentur) – Ein Gericht in der ägyptischen Hauptstadt Kairo hat das Todesurteil gegen den früheren Präsidenten Mohammed Mursi bestätigt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass Mursi Anfang 2011 gemeinsam mit der palästinensischen Hamas und der libanesischen Hisbollah einen Gefängnisausbruch organisiert und sich so des Landesverrats schuldig gemacht habe. Gegen das Urteil wird jetzt automatisch eine Berufungsverhandlung eingeleitet.

Mursi war Mitte Mai zum Tode verurteilt worden, was zu scharfer internationaler Kritik geführt hatte. Bereits im April war der einstige Präsident Ägyptens zudem zu einer 20-jährigen Haftstrafe wegen der Anstiftung zur Gewalt gegen Demonstranten verurteilt worden. Mursi, der im Juli 2013 nach tagelangen Massenprotesten durch einen Militärputsch abgesetzt wurde, war der erste demokratisch gewählte Präsident Ägyptens.

Mohammed Mursi, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mohammed Mursi, über dts Nachrichtenagentur