Achstetten – Unbekannte geben sich als Zivilfahnder aus

Lkrs. Ravensburg/Achstetten + 31.08.2012 + 12-2088

Unbekannte haben in der Nacht auf Freitag, 31.08.2012, am Bahnhof vier junge Frauen eingeschüchtert und sich diesen gegenüber als Zivilpolizisten ausgegeben.

Polizeiauto71Die Mädchen im Alter von 17 bis 18 Jahren hielten sich gegen 0.50 Uhr am Bahnhof auf, um sich dort abholen zu lassen. Als ein dunkler Audi mit hoher Geschwindigkeit auf sie zufuhr, ergriffen sie verängstigt die Flucht. Das Fahrzeug folgte den davonlaufenden Mädchen zunächst über einen Grünstreifen, musste dann aber aufgrund eines Holzstapels stoppen. Der Beifahrer des unbekannten Wagens rannte den vier daraufhin zu Fuß hinterher und forderte die Mädchen mehrfach zum Stehenbleiben auf. Dabei gab sich der Mann immer wieder als Fahnder der Leutkircher Polizei aus. Vermutlich aufgrund des Eintreffens weiterer Fahrzeuge ließen die Unbekannten von den eingeschüchterten Mädchen wieder ab und fuhren mit ihrem Wagen davon. Der in Erscheinung getretene Mann ist etwa 190 Zentimeter groß, hat eine kräftige Statur, kurze schwarze Haare und trug ein grünes Polo-Shirt. Er sprach mit osteuropäischem Akzent. Die Unbekannten waren mit einem schwarzen Audi Avant mit auffallend lauter Auspuffanlage und Unterbodenbeleuchtung unterwegs. Von der Polizei Leutkirch wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Amtsanmaßung eingeleitet. Bei der Flucht zog sich eines der Mädchen leichtere Verletzungen zu.


Hinweise zum Fahrzeug und den gesuchten Personen werden unter Telefon 07561/84880 an das Polizeirevier Leutkirch erbeten.

Anzeige