Abwärtstrend der AfD in der Wählergunst geht weiter

Bernd Lucke, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bernd Lucke, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Abwärtstrend der AfD in der Wählergunst geht weiter. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich im Auftrag der Zeitung „Bild am Sonntag“ erhebt, verliert die Alternative für Deutschland erneut einen Prozentpunkt und kommt auf nur noch 6 Prozent. Damit hat sie seit Beginn des Monats drei Prozentpunkte an Zustimmung verloren.

Einen Prozentpunkt weniger erreicht mit 41 Prozent auch die Union. Auf 25 Prozent zulegen kann die SPD (+1). Unverändert bleiben die Werte für FDP (3 Prozent), Grüne (10 Prozent) und Linkspartei (10 Prozent). Die Sonstigen landen bei 7 Prozent. Emnid befragte vom 16. bis zum 22. Oktober insgesamt 2309 Personen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige