A980 – Schleierfahnder bewiesen wieder eine gute Nase

Lkrs. Oberallgäu/Sulzberg | 21.01.2012 | 12-0182

schleierfahndung2Beamte der Schleierfahndung Pfronten kontrollierten am Samstag, 21.01.2012, auf der A 980 bei Sulzberg einen Pkw mit  drei Insassen. Obwohl der Pkw-Fahrer falsche Personalien angab, stellte sich heraus, dass nicht nur der Pkw wegen Unterschlagung zur Fahndung ausgeschrieben war, sondern auch der 32-jährige Pkw-Fahrer mit zwei Haftbefehlen wegen Betrugs und sieben Ersuchen zur Ermittlung seines Aufenthalts von sechs verschiedenen Staatsanwaltschaften gesucht wurde. Der wohnsitzlose Pkw-Fahrer hatte das Auto im Wert von ca. 7.000 Euro an Weihnachten in Pforzheim unterschlagen. Nachdem er das Fahrzeug von einem Privatmann übergeben bekommen hatte, war er für den Verkäufer nicht mehr erreichbar gewesen. Die zugesagte Überweisung des Kaufpreises tätigte der 32-Jährige nicht. Der Betrüger wurde dem Haftrichter in Kempten vorgeführt und  anschließend in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der sichergestellte Pkw wurde zwischenzeitlich vom rechtmäßigen Eigentümer wieder  abgeholt.

Anzeige