A96-Weißensberg – Sattelzug kommt von Fahrbahn ab und kippt – zwei Verletzte

20170324_A96_Weissensberg_Lkw-Unfall_Feuerwehr_Oel_Poeppel_0002

Foto: Pöppel

Am Freitagmorgen, 24.03.2017, kam es auf der BAB A96, 500 Meter vor der Anschlussstelle Weißensberg, in Fahrtrichtung Lindau, zu einem Lkw-Unfall. Ein mit 22to Lebensmitteln beladener Sattelzug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte auf einer Versorgungsstraße zur Autobahn um. Die beiden Insassen, der Fahrer (23) und die Beifahrerin (18), im Lkw mussten von der Feuerwehr Weißensberg aus dem Führeraus befreit werden. Sie wurden von Notarzt und Rettungsdienst in Kliniken gebracht, die Beifahrerin ist schwer verletzt und der Fahrer leicht. Aufgrund des ausgelaufenen Diesels, circa 600 Liter, musste die Feuerwehr Ölsperren im Regenwasserauffangbecken an der Autobahn installieren, um zu verhindern, dass das Wasser/Öl-Gemisch in die Kanalisation gelangt. Teile des verschmutzten Wasser sind bereits in das System eingedrungen. Spezialisten des Wasserwirtschaftsamtes haben gemeinsam mit der Feuerwehr weitere Maßnahmen getroffen. So soll ein Teil des Gemisches mit Saugwagen aufgenommen werden und entsorgt werden. Im Bereich der Autobahn muss das verschmutzte Erdreich ausgebaggert werden.

Die Bergung der Ladung des Sattelzugs und das Aufstellen wird wohl noch einige Stunden andauern. Verkehrsbehinderungen gibt es keine, da der Lkw neben der Autobahn liegt.