A96-Stetten – Sportwagenfahrer bremst Sattelzüge aus – drei Verletzte

A96-Stetten + 02.09.2013.2013 + 13-1561

02-09-2013 bab-a96 stetten mindelheim-noetigung unfall poeppel new-facts-eu20130902 titel

Völlig unverständlich war das Verhalten eines 42-jährigen Schweizers, der am Montag Nachmittag, 02.09.2013, auf der BAB A96 zwischen Stetten und Mindelheim einen schweren Verkehrsunfall verursachte.

Gegen 15.30 Uhr war der Mann mit weiteren drei Familienmitgliedern in Richtung München unterwegs. Zunächst überholte er einen tschechischen Lkw und bremste diesen fast bis zum Stillstand aus. Geistesgegenwärtig konnte der Fahrer rechtzeitig reagieren und einen Auffahrunfall vermeiden. Daraufhin beschleunigte der Fahrer des Mercedes Sportwagens, überholte einen weiteren Lkw und bremste auch diesen in gleicher Weise aus. Der 57-jährige Lkw Fahrer konnte nicht mehr reagieren und fuhr auf den Pkw auf. Drei Insassen wurden leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher sowie der Lkw Fahrer blieben unverletzt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von mindestens 30.000 Euro, wobei der Großteil des Schadens am Pkw entstand. Zum Motiv machte der Unfallfahrer keine Angaben. Seitens der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 3.000 Euro festgesetzt, die der Mercedesfahrer vor Ort bezahlen musste. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie fahrlässiger Körperverletzung in drei Fällen.



Anzeige