A96-Mindelheim – Motorradfahrer verunfallt tödlich – Beteiligtes Fahrzeug gesucht

bab unfallaufnahme polizei new-facts-eu poeppel

Symbolbild

Tödliche Verletzungen zog sich am Mittwoch Mittag, 29.10.2014, ein Motorradfahrer nach einem Sturz auf der BAB A96 zu.
Der 51-jährige Motorradfahrer war gegen 12.20 Uhr auf der Autobahn in Fahrtrichtung München unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Mindelheim und Bad Wörishofen vermutlich einen auf dem rechten Fahrstreifen vor ihm fahrenden Kleintransporter oder Klein-Lkw überholen wollte. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Autobahnpolizei Memmingen kam es dabei zu einer leichten Berührung zwischen dem Motorrad und dem Fahrzeug vor ihm, die dessen Fahrer wahrscheinlich nicht bemerkte. Deswegen verlor der Kradfahrer die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte.
Folgende Verkehrsteilnehmer, darunter der Fahrer eines Sattelzuges mit Ausbildung als Rettungssanitäter, leisteten sofort Erste-Hilfe und versuchten den Verunfallten zu reanimieren. Dennoch erlag der Mann aus dem Bodenseekreis an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Die Memminger Autobahnpolizei bitten den Fahrer des Kleintransporters, sowie weitere Personen die auch Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter Telefon 08331/100-0 zu melden.

Die Richtungsfahrbahn war zwischen den beiden Anschlussstellen bis etwa 16 Uhr komplett gesperrt; der Verkehr wurde anfangs von der alarmierten Feuerwehr Mindelheim und später von der Autobahnmeisterei Mindelheim ausgeleitet. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Durch die Staatsanwaltschaft Memmingen wurde ein Unfallanalytiker mit der Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt.

Anzeige