A96 – Memmingen | Stauende übersehen – drei beschädigte Pkw, ein Verletzter

2018-04-13_A96_Aitrach_Memmingen_UNfall_Stau_Feuerwehr_0012

Syymbolbild/Pöppel

Am Samstagvormittag, 02.03.2019, kurz vor 10:30 Uhr, ereignete sich auf der BAB A96, zwischen Aitrach und dem Autobahnkreuz Memmingen, ein Auffahrunfall.

Ein 28-jähriger Pkw-Fahrer übersah das Stauende und betätigte eine Vollbremsung. Nachdem der Abstand nicht mehr ausreichend war, versuchte er mittig zwischen den auf dem rechten und dem auf dem linken Fahrstreifen stehenden Pkws hindurch zu lenken. Da die Lücke jedoch zu eng war, kollidierte seine Front mit dem hinteren linken Heck eines 43-Jährigen, sowie dem hinteren rechten Heck eines 23-Jährigen. Die beiden stehenden Pkws wurden zur Seite weggestoßen. Einzig der Unfallverursacher selbst, wurde durch den Anstoß leicht verletzt.

An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 18.000 Euro.