A96 – Memmingen-Ost – Verkehrsunfall in den Morgenstunden

A 96 – AS Memmingen-Ost| 28.09.2011 | 11-1068

Rtw-Einsatzleiter

Am Mittwoch, 28.09.2011, gegen 6.45 Uhr, kam es auf der Autobahn A 96 im Bereich Memmingen zu einer Unfallflucht. Ein Pkw fuhr hinter einem Sattelzug an der Anschlussstelle Memmingen Ost auf die Autobahn in Fahrtrichtung Lindau auf. Während sich der Sattelzug noch auf dem Beschleunigungsstreifen befand, wechselte der Pkw bereits auf den rechten Fahrstreifen über.
Dabei übersah der Fahrzeugführer einen Pkw VW Passat, der ebenfalls auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war. Der Fahrer, ein 24-jähriger Mann aus dem Unterallgäu, musste, um einen Unfall zu verhindern, auf den linken Fahrstreifen ausweichen und übersah dabei den dort fahrenden Pkw Audi eines 54-jährigen Fahrers aus dem Raum Kaufbeuren.

Es kam zur Kollision bei der sich der Audi-Fahrer leicht verletzte. Der mit unfallverursachende Pkw, der auf die Autobahn auffuhr und frühzeitig auf den rechten Fahrstreifen übergewechselt war, setzte seine Fahrt fort, ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern. Einzelheiten zu dem Pkw bzw. dem Fahrzeugführer sind nicht bekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Ein Unfallbeteiligter wurde leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Memmingen gebracht.
Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollen sich bitte mit der Autobahnpolizei Memmingen, Tel. 08331/100-311, oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

 

 

Anzeige