A96-Memmingen-Holzgünz – Serienunfall auf der Autobahn – ein Verletzter – 50000 Euro Sachschaden

20170315_Unterallgaeu_Boehen_Brandholz_Unfall_Feuerwehr_Poeppel_0002

Foto: Pöppel

Zu einem Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen kam es am Freitagmittag, 17.03.2017, auf der BAB A96, Höhe des Parkplatzes Burgacker Süd, in Fahrtrichtung München. Ein 20-Jähriger musste auf dem linken Fahrstreifen verkehrsbedingt abbremsen, was zwar der unmittelbar dahinter fahrende 50-jährige Pkw-Fahrer rechtzeitig erkannte, der dahinter fahrende 22-Jährige jedoch nicht. Durch den Auffahrunfall wurden auch zwei weitere Pkw, gesteuert von einer 54-Jährigen und einem 81-Jährigen, in Mitleidenschaft gezogen. Der 50-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt, nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 50.000 Euro.

Es kam zu Verkehrsbehinderungen, der Verkehr wurde durch die Feuerwehr Memmingen über den Parkplatz Burgacker Süd an der Unfallstelle vorbei geleitet.