A96 – Memmingen – Aitrach – 47-Jähriger fährt unter Alkohol auf Kleinlastwagen auf

20170119_A96_Memmingen_Unfall_Baustelle_Feuerwehr_Poeppel_0041

Foto: Pöppel

Ein Autofahrer fuhr am Dienstagnacht, 01.08.2017, gegen 23.15 Uhr, auf der BAB A96 nach dem Autobahnkreuz Memmingen in Fahrtrichtung Lindau einem vor ihm fahrenden Klein-Lkw auf. Dieser geriet daraufhin ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und blieb neben der Fahrbahn liegen. Das Fahrzeug des Unfallverursachers kam noch auf der Fahrbahn zum Stillstand.
Der 47-jährige Unfallverursacher und der 29-jährige Geschädigte erlitten schwere Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Richtungsfahrbahn war zur Unfallaufnahme durch die Feuerwehr Memmingen, zur Fahrzeugbergung und Fahrbahnreinigung etwa eine Stunde gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 30.000 Euro.
Nachdem der Unfallverursacher einen Alkoholwert von rund 0,7 Promille hatte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und sein Führerschein sichergestellt. Die Fahrerlaubnisbehörde wird informiert.

Anmerkung der Redaktion:

Wir haben uns bei diesem Unfall einmal darauf verzichtet zu fotografieren und uns in den Stau gestellt, um zubeobachten was denn da so alles passiert. Dier ersten zehn Minunten waren wirklich vorbildlich. Es gab eine ordentliche Rettungsgasse und die Einsatzfahrzeuge konnten problemlos anfahren. Danach meinten einige Autofahrer aus ihren Fahrzeugen aussteigen zu müssen und sich in die Rettungsgasse zu stellen. Dabei interessierte es die Gaffer auch nicht, dass ein Rettungswagen abbremsen musste. Ein schweizer Autofahrer aus Basel dachte wohl, dass die Deutschen die Rettungsgasse für die Schweizer eingerichtet haben. Er fuhr einfach mal bis kanpp vor die Absperrung. Nach dem die Rettungswagen die Unfallstelle verlassen hatten und die Abschleppwagen vor Ort waren, wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Das Problem war nur, dass mittlerweile nicht mehr alle Fahrzeugführer bei ihren Pkw waren. Denn sie hatten sich zm Gaffen nach vorne an die Absperrung gestellt. Sie mussten dann bei Abfluss des Staus zu ihren Pkw laufen. Einfach unverantwortlich! Bleiben Sie in Ihren Autos und Fahrzeugen!