A96-Lindau – Nebelschlussleuchte wird Drogendealer zum Verhängnis

drogenschnelltest-polizei-poeppel-new-facts-euFür einen 33-jährigen Vorarlberger, der mit seinem Pkw am Samstag Abend, 22.11.2014, auf der BAB A96 in Fahrtrichtung Lindau unterwegs war, wurde die Weiterfahrt jäh gestoppt.

Dieser war einer zivilen Streife der Lindauer Schleierfahnder aufgefallen, nachdem er trotz genügender Sichtverhältnisse am Wagen die Nebelschlussleuchte aktiviert hatte. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, weshalb er mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro, mindestens einem Monat Fahrverbot und Punkten im Fahrereignungsregister rechnen muss. Sein Auto musste er an Ort und Stelle stehen lassen.

Außerdem hatte der Mann einen beachtlichen Rauschgiftvorrat in Form einer Plastiktüte mit über 30 Gramm Kokain in seiner Unterhose deponiert, weshalb gegen den Fahrer auch ein Strafverfahren wegen Verdacht des Betäubungsmittelhandels eingeleitet wurde.
Darüber hinaus stellte die österreichische Polizei in der Wohnung des Vorarlbergers weitere rund 55 Gramm Amphetamin und einen Schlagring sicher.

Anzeige