A96-Lindau – Fünf Schwerverletzte – Pkw zu schnell in die Ausfahrt und in Gegenverkehr gekracht

polizei retter-unfall-sonneAm Donnerstag, 09.10.2014, gegen 11.00 Uhr, wurde die Polizei zu einem Unfall mit mehreren Verletzten an die Auffahrt zur Autobahn BAB A96 in Lindau gerufen.

Dabei stellte sich heraus, dass ein 26-jähriger Tourist mit einem Mietfahrzeug zu schnell in die Autobahnausfahrt gefahren ist. Er kam aus Richtung München und wollte in Lindau ausfahren. An dieser Stelle ist die Geschwindigkeit auf 40 km/h reduziert; diese überschritt er jedoch deutlich, so dass er in der Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet und dort zunächst gegen das Heck des ersten Fahrzeuges fuhr, ehe er frontal gegen ein zweites nachfolgendes Fahrzeug stieß. Insgesamt wurden durch den Unfall fünf Personen zum Teil schwer verletzt. Alle wurden zur weiteren Untersuchung in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Über die Art der Verletzungen ist noch nichts näheres bekannt. Der geschätzte Sachschaden liegt bei über 20.000 Euro.
Alle beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden und die Autobahnauffahrt war für ca. eine Stunde gesperrt. Es kam dadurch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen aufgrund der Umleitungsmaßnahmen.

Anzeige