A96 – Lindau – Deutscher ohne Führerschein, italienischer Pkw nicht versichert

Lkrs. Lindau/Lindau | 14.09.2011 | 11-978

schleierfahndung2Ja was denn nun – Deutscher oder Italiener, das fragten sich die Lindauer Schleierfahnder in den vergangenen Tagen im Rahmen einer Kontrolle auf der Autobahn A 96 zwischen Lindau und Memmingen.
Ein Deutscher, der sich zunächst als Italiener ausgab, der mit einem deutschen Fahrzeug unterwegs war, aber einen italienischen Führerschein hatte, den er wiederum in Deutschland nicht nutzen durfte, weil eine Entziehung  der Fahrerlaubnis für das Bundesgebiet  vorlag – so gestaltete sich im weiteren Fortgang der Ablauf einer Kontrolle. Diese vom Kommissar Computer vorgegebenen Informationen wurden zunächst von dem Kontrollierten bestritten. Eine eingehende Durchsuchung bestätigte jedoch den vermuteten Sachverhalt. Es wurden sowohl Identitätspapiere als auch die italienische Fahrerlaubnis mit dem deutschen Sperrvermerk aufgefunden.

Als der Deutsche, mit tatsächlichem Wohnsitz in Italien, mit dem Tatvorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis konfrontiert wurde, war er so erbost, dass er in einem cholerischen Anfall die Führerscheinsperre von seinem Führerschein abriss und sich nun auch wegen Urkundenfälschung zu verantworten hat.
Letztendlich stellten die Fahnder auch noch fest, dass der von ihm geführte Pkw nicht versichert war. Sie entstempelten noch an Ort und Stelle das Kennzeichen und untersagten die Weiterfahrt. Ungeachtet aller Belehrungen verbrachte der Mann das Fahrzeug dann aber nach Österreich, dort dürfte er jetzt auch mit der österreichischen Polizei  Bekanntschaft gemacht haben.

 

Anzeige